SELBSTGEMACHT! Weihnachtsbasar der Seniorenresidenz Seefeld

Autorin: DGKP Gassler Michaela

Die Idee dazu gab es schon lange. Im Spätsommer 2019 startete dann die konkrete Planung für den ersten Weihnachtsbasar in der Seniorenresidenz Seefeld, unter dem Motto: „Selbstgemacht!“ und im Herbst ging's richtig los. Pflegepersonen und Freiwillige begannen, in vielen Nachmittags- und Abendstunden mit den Bewohnern Winter-, Advent- und Weihnachtsdekoration sowie traditionelles Weihnachtsgebäck herzustellen.

Einige unserer Bewohner waren vom ersten Tag an mit dabei, andere beobachteten das Geschehen anfangs eher distanziert. Einzelne Angebote richteten sich an alle Bewohner, andere wiederum wurden speziell mit ein oder zwei Bewohnern durchgeführt. Dabei lag das Augenmerk besonders auf den biografisch grundgelegten Fähigkeiten, wie z.B. dem Backen von Weihnachtsgebäck durch einige unserer Frauen und einem früheren Koch oder der Herstellung von Windgebäck durch einen ehemaligen Konditor.

Das Stricken und Hantieren mit Naturmaterialien wie Wolle und Holz sprach viele Bewohner an und so manch einer lernte durch die Vielfalt der Angebote auch ganz neue Techniken kennen.
Mit der Zeit schmolzen anfängliche Bedenken über mangelndes Können und vorhandene Defizite dahin und zunehmend mehr Bewohner entschlossen sich mitzuarbeiten.

Einige Tage vor dem Basar stellten wir Pflegepersonen erfreut fest, dass sich fast alle unserer Bewohner in irgendeiner Weise miteingebracht hatten, sei es beim Basteln, Backen oder Verpacken, durch das Einbringen von Ideen oder das Erzählen von Früher. Erinnerungen aus der Zeit damals, als noch fast alles in haus- und hofeigener Produktion selbst gemacht wurde, wurden ausgetauscht und mit der Zeit wurde der Basar beinahe täglich zum Gesprächsthema.

Eine bedeutsame Ressource für so ein Event liegt in den Fähigkeiten und Interessen, welche Pflegepersonen und Freiwillige aus früheren Berufen oder Hobbys mitbringen können. Ob beim Keksbacken, Seidentücher malen oder „Krippelen“ aus Wäscheklammern basteln, stets stand jemand dahinter, der dies gut konnte und gern tat.
So bauten zwei gelernte Tischler in unserem Team den Verkaufsstand selbst, ein anderer, nebenberuflich Bauer und Almwirt, organisierte die Weihnachtsbäume und wieder ein anderer, der früher Koch war, übernahm die Verköstigung der Besucher durch leckere Kiachln.

Die Bereitstellung der mobilen Holzhütte, welche als Verkaufsküche diente, organisiere für uns Bürgermeisterin Frau Blaha aus Scharnitz über den dortigen Tourismusverein.
Am 23. und 24. November war es dann soweit! Der „vorweihnachtliche Basar“ vor unserem Haus startete.

Nicht nur für Interessierte und Besucher von auswärts, es war auch der Basar der Bewohner selbst! IHR eigener Weihnachtsmarkt! Sie erlebten und genossen die fröhliche Atmosphäre IHRES Basars nun als Verkäufer und Besucher mit Kiachln, Glühwein und Punsch. Ein Highlight stellte die erfolgreiche Versteigerung der drei selbstgebastelten Schneemänner dar. Die Stimmung war einfach „MEGA“!

alle Fotos: Seniorenresidenz Seefeld, AWH Telfs

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mit Herzblut und Engagement zum Gelingen des Basares beigetragen haben und so ein einmaliges, „frühere und neue Lebensgeister aktivierendes“ Gemeinschaftserlebnis mit Mehrwert (!) für unsere Bewohner möglich gemacht haben!