Integrative Pflege 2019/3

Vorwort der Obleute

C. Schwab, M. Brandstätter

Ein heißer Sommer geht zu Ende und der Herbst hält bereits Einzug. Wir hoffen, alle Mitglieder konnten einen schönen Sommer verbringen und nun gestärkt den Rest des Jahres beschreiten. Die AGPK ist über den Sommer jedoch nicht tatenlos geblieben, sondern hat fleißig an den Vereinszielen gearbeitet.

Daher möchte wir zu Beginn unsere Mitglieder über einen notwendigen Schritt in der Vereinsarbeit informieren. Mit der letzten Ausgabe der Integrativen Pflege mussten fallweise Zahlungserinnerungen für den Mitgliedsbeitrag ausgeschickt werden. Die Ausstände stammen aus dem Jahr 2018 bzw. den Jahren davor. Als gemeinnütziger Verein ist die AGPK auf die Mitgliedsbeiträge angewiesen, da mit diesen zumindest ein Teil der Druckkosten für die Vereinszeitschrift gedeckt werden kann. Mitglieder, die der Aufforderung bisher noch nicht nachgekommen sind, müssen leider bis zur Begleichung der ausständigen Zahlungen ausgeschlossen werden.

Um die Vereinsarbeit transparent zu halten, ist es uns auch ein Anliegen, darüber zu informieren, dass die Mahnungen zu vereinzelten Austritten im Verein geführt haben. Wir bitten an dieser Stelle nochmal um Verständnis und merken an, dass dieser Schritt im Sinne des Vereins und auch unserer korrekt einzahlenden Mitglieder nur fair, aber auch notwendig war.

Nun kommen wir aber zu erfreulicheren Nachrichten! Das Jahr 2019 scheint das Jahr der Jubiläen zu sein. Hier freuen wir uns über einen Bericht von Maria Riedl, der eine lange und erfolgreiche Geschichte Revue passieren lässt.

Aus dem Sozialzentrum Pillerseetal schickt uns Maria Kalss Impressionen vom Tiroler Sommer, die wir nur zu gerne mit unseren Mitgliedern teilen möchten.
Wir freuen uns, einen Kurzbeitrag aus der Praxis von Birgit Filzer aus dem Seniorenwohnheim Wörgl vom gemeinsamen Brot­backen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern vorstellen zu dürfen.

Ein Fachbeitrag über die Anwendung des IPK nach ausgewählter Indikation im akuten Setting komplettiert die Ausgabe und zeigt einen Ansatz, wie das IPK auch im tatsächlichen Akutbetrieb seine Anwendung finden kann.

Liebe Grüße von euren Obleuten
Claudia Schwab und Marc Brandstätter

2019 - mein Jahr der Jubiläen

Inhalt

Berichte und Neuigkeiten

Aus der Vereinsarbeit

Praxis wissenschaftlich fundiert