Integrative Pflege 2021/1

Mitgliederzeitschrift des Vereins AGPK

Integrative Pflege Demenz Seefeld SWH Wörgl Kufstein

Inhalt

Primeln

Vorwort der Obleute

C. Schwab, M. Brandstätter

Nun befinden wir uns bereits seit über einem Jahr in der COVID-19-Pandemie. Gewissermaßen hat eine „neue“ Normalität Einzug gehalten, die uns in unserem Berufsleben, aber auch im Privatleben fordert.

Wir sehen aber das gemeinsam Geschaffte und den Einsatz für unsere Patientinnen, Bewohner und Klientinnen und stellen fest, dass sich der Einsatz und die Entbehrungen gelohnt haben. Trotz der gesamten Dramatik ist auch Positives entstanden. Der Einsatz und die Beiträge unserer Mitglieder sind ein Beweis dafür. Gemeinsam werden wir die Pandemie bewältigen.

Wir freuen uns, wieder eine abwechslungsreiche und vielfältige Ausgabe vorstellen zu dürfen. Zu Beginn möchten wir aus der Vereinsarbeit über Veränderungen in der Führung des Vereins berichten und unsere Mitglieder frühzeitig darüber informieren, dass wir die Obmannschaft zurücklegen. Nähere Informationen hierzu finden sich im Heftinneren.
Birgit Filzer berichtet für uns von der Vorstellung des IPK an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege in Kufstein.
Aus der Seniorenresidenz Seefeld haben uns Impressionen vom Winter 2020/21 und Frühling 2021 erreicht.
Aus Wörgl hat uns ein Bericht von Claudia Schwaiger erreicht, zum Thema „Abschied nehmen – Abschied feiern“.
Ein interessanter Fachbeitrag zu Demenz bei geistiger Behinderung und Down Syndrom wurde von Manuela Jordan, einer diplomierter Demenzbegleiterin aus Kärnten, eingereicht.
Mit „Oamal no Hoam kemmen“ wurde ein besonders berührender Beitrag von Michaela Gassler mit dem Verein „Rollende Engel“ eingereicht. Dieser Beitrag wird mit einem Artikel von Michaela Gassler aus der Seniorenresidenz Seefeld noch abgerundet.

Gebt auf euch acht, eure Obleute!
Claudia Schwab und Marc Brandstätter