Kirchtag im Marienheim

Marienheim SHV Spittal/Drau

Wie in der Ausgabe 2017/2 berichtet, wurde die Umsetzung des IPK® im Marienheim am 29. Mai überprüft. Eine Umsetzungsqualität von 100% wurde festgestellt. Beim Kirchtag am 7. Juli wurde die offizielle Überreichung der „Tafel” zur Rezertifizierung vor Gästen, Heimbewohnern und Mitarbeitern vollzogen.

Überreichung der Tafel

In sehr feierlichem Rahmen würdigte Geschäftsstellenleiter Dir. Thomas Schell, MAS die Leistung der Mitarbeiter. Heim- und Pflegedienstleitung Eva Saxer, MA, BA und Stellvertretung Simone Grasser nahmen die neue Tafel entgegen. Die Überreichung wurde vom Mitarbeiterchor des Marienheims umrahmt.

Eröffnung des Kirchtags

Die Hauptveranstaltung des Tages war der Kirchtag. In sehr feierlichem Ambiente und bei heißem Wetter wurden die Hl. Messe und anschliessend der Kirchtag nach Kärntnerbrauch gefeiert. Fast alle Bewohner, viele Mitarbeiter, Angehörige und Leitungen anderer SHV-Heime wurden zum Mitfeiern motiviert.

Musik Reinsperger

Die wunderschöne gestaltete Gartenanlage mit schattenspendenden Zelten und musikalischer Bereicherung von Gottfried und Elisabeth Reinsperger luden trotz brütender Hitze zum Zuhören, Essen und Plaudern ein. Das Marienheim mit seinem Küchenteam ist mir seit Jahren für die sehr gute Küche bekannt.
Abhilfe gegen die Hitze konnte nur frisch angezapftes Bier schaffen. Küchenchef Franz Payerl, Hausmeister Sepp Wölscher und Dir. Thomas Schell zapften das Bierfass an und retteten somit einige Leben. Augenscheinlich ein geübtes Rettungsteam!

Bieranstich

Auch die seit Jahren bewährten Verkaufsstände durften nicht fehlen. Selbstgemachtes für die Vorratskammer, Tonarbeiten, verschiedene Bastelarbeiten,... luden die Besucher zum Einkaufen ein. Der Erlös kommt selbstverständlich den Heimbewohnern zugute.

Verkaufsstand mit vielem Selbstgemachten

Eine Line Dance Gruppe, der viele Mitarbeiter angehören, heizte zusätzlich zur brütenden Hitze die inzwischen ausgelassene Stimmung an.

Linedance-Gruppe

Zudem sorgten ein Männerviergesang und eine Schuhplattlergruppe mit ihren Einlagen für ein gelungenes Fest.

eine junge Plattlergruppe

Ein persönliches Highlight für mich war Mathilda. Mathilda ist die Clowndame im Marienheim, die bei den BewohnerInnen für regelmäßige entspannende und positive Momente sorgt, die alle Sorgen vergessen lässt. Wie auf dem Bild zu sehen, sorgt Mathilda auch bei den Kirchtagsbesuchern für Stimmung und gute Laune.

Clowndame Mathilda

Die von Mathilda gut verbreitete Laune führte dazu, dass der harte Kern sehr lange am schönen Fest verweilte. Mein Mann Lothar und ich bedanken uns für die Ein­ladung und die netten gemeinsamen Stunden.
Maria Riedl