Integrative Pflege 2016/1

Vorwort der Obfrau

Das Jahr 2016 hat gut begonnen. Die erste Ausgabe der Integrativen Pflege ist fertig.
Im Heftinnern kann ich Ihnen einen Fachbeitrag zum Thema Delir bieten. Das Thema wird immer häufiger in den IPK-Ausbildungen andiskutiert. Nachdem mit der IPK-Diagnostik durch die Einschätzung der psych. Elementarfunktionen die Kernsymptome von Delir gut belegt werden können, wird sich der Diagnostikbogen, wenn Sie ihn in der Pflegepraxis verwenden, als wertvolles Assessmentinstrument zeigen.

Eine Abschlussarbeit einer Teilnehmerin von der Hauskrankenpflege des Roten Kreuzes in Kärnten zeigt, dass sich die Interventionen aus dem Integrativen Pflegekonzept sehr gut für den häuslichen Bereich anwenden lassen.

Ein kurzer Bericht aus Wörgl, wo der erste Refresher für das Heim abgeschlossen wurde, gibt Einblick in das hochmotivierte und professionelle Arbeiten der dort beschäftigten Pflegepersonen.

Am Schluss darf ich wieder um die Einzahlung des Mitgliedbeitrages für 2016 bitten.
Allen Lesern ein gesegnetes Osterfest!
Maria Riedl und das AGPK-Team

Herzlichst Ihre Maria Riedl

Inhalt

Berichte und Neuigkeiten

Praxis wissenschaftlich fundiert